Toespraak van Zijne Majesteit de Koning tijdens de netwerkbijeenkomst van het Nederlandse en Duitse bedrijfsleven te Wiesbaden

3 juni 2013

De toespraak is uitgesproken in het Duits.

Herr Ministerpräsident Bouffier, Exzellenzen, meine Damen und Herren, liebe Freunde!

Ein altes Sprichwort sagt: Alte Liebe rostet nicht. Doch ganz wartungsfrei ist auch eine alte Liebe nicht. Im Gegenteil, gerade eine alte Liebe oder Freundschaft kann an Tiefe und Bedeutung gewinnen, wenn sie gut gepflegt wird. Das gilt für Beziehungen zwischen Menschen, aber auch zwischen Ländern und Völkern.

Deutschland ist für die Niederlande mit Abstand der wichtigste bilaterale Partner. Mit keinem anderen Land der Welt arbeiten wir so intensiv zusammen. Politisch und wirtschaftlich. Gesellschaftlich und kulturell. Und auch auf der zwischenmenschlichen Ebene gibt es viele Freundschaften und viel gegenseitiges Verständnis und Interesse.

Diese einzigartige Verflechtung ist nicht überall bekannt. Der deutsch-niederländische Handel übertrifft bei weitem fast alle anderen bilateralen Handelsbeziehungen. Trotzdem ernte ich manchmal erstaunte Blicke, wenn ich erzähle, dass Deutschland mehr aus den Niederlanden importiert als aus jedem anderen Land, einschließlich China, Frankreich und USA.

Es freut mich zu sehen, dass beiden Regierungen bewusst ist, dass eine so schöne Verbindung niemals zu einer Selbstverständlichkeit werden darf. Dass wir uns weiter umeinander bemühen müssen. Auf der höchsten Ebene in die Kontakte investieren müssen. Die deutsch-niederländischen Regierungskonsultationen in Kleve vor gut einer Woche sind dafür ein sehr schönes Beispiel.

Die Niederlande sind zurzeit nicht nur der größte Exporteur nach Deutschland, sie sind hier auch der größte Investor. Dennoch glauben wir, dass es noch Spielraum gibt für den Ausbau unseres Handels und unserer Investitionen.

Das gilt vor allem für den südlichen Teil Deutschlands. Sie waren in den letzten Jahren die Motoren des wirtschaftlichen Erfolgs Deutschlands. Baden-Württemberg, Bayern und Hessen erwirtschaften zusammen fast die Hälfte des deutschen Bruttoinlandsprodukts. Es geht aber nur ein Viertel der niederländischen Ausfuhren in diese Bundesländer. Hier gibt es also noch einiges zu tun!

Und darum sind wir hier. Mit fast hundert Unternehmen aus sechs Sektoren. Automobilindustrie und Flugzeugbau. Medizintechnik und Kreativwirtschaft. Energie und Landwirtschaft. Alles hochkarätige Unternehmen, die den Industriestandort Deutschland weiter stärken können.

Industrie und Innovation sind dabei die Kernbegriffe. In beiden Bereichen sind Deutschland und die Niederlande Hightech-Vorreiter, die einander ergänzen. Auf dieser Basis können wir gemeinsam die Zukunft meistern!

Meine Damen und Herren,

heute Nachmittag standen wir hier in Wiesbaden auf dem Schloßplatz Auge in Auge mit meinem Urahnen Wilhelm dem Schweiger, Prinz von Oranien, Graf von Nassau. Wieder einmal wurde mir klar, wie eng die Geschichte meiner Familie mit der Hessens verbunden ist. Von den ersten Grafen von Nassau bis hin zum König-Kaufmann Wilhelm dem Ersten, der als Fürst schon viele Jahre lang seine hessischen Besitzungen regiert hatte, bevor er, vor fast zweihundert Jahren, der erste König der Niederlande wurde. Soviel zum Thema alte Liebe ...

Es erscheint mir deshalb sehr passend, dass wir heute, gut einen Monat nach meiner Thronbesteigung, nach Berlin als erstes hier in Hessen sind, um diese alte Liebe zu pflegen. Wir danken Ihnen sehr für den herzlichen Empfang und Ihre Gastfreundschaft.

Máxima und ich wollen die Niederlande aktiv repräsentieren. Die Unterstützung der niederländischen Wirtschaftsinteressen ist dabei für uns ein wesentliches Anliegen. Und es versteht sich von selbst, dass Deutschland in diesem Zusammenhang eine Schlüsselrolle spielt.

Ich habe es schon öfter gesagt: Wir sind geschäftlich hier. Also, meine Damen und Herren, bei dieser Reise geht es um Sie. Nutzen Sie diese Chance. Treffen Sie neue Partner. Lernen Sie einander kennen. Suchen Sie miteinander nach neuen Möglichkeiten und ergreifen Sie sie. Unsere volle Unterstützung ist Ihnen sicher!

Bitte erheben Sie mit mir das Glas auf alte Lieben und neue Chancen.